„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ 

Dieses Sprichwort kennst du bestimmt auch. Ich weiß noch, dass ich es zum ersten Mal von meinem Opa gehört habe, als wir beim Preiselbeeren sammeln waren. (Bis das Eimerchen voll war, dauerte es eeeewig!)

Wie ein Mantra hängt dieser Spruch in unseren Köpfen und suggeriert, dass wir erst hart arbeiten müssen, um danach Glück und Zufriedenheit zu erfahren. Erst der Erfolg, dann das Glück:

  • „Wenn ich 10 Patienten mehr in meiner Praxis habe, dann bin ich glücklich.“
  • „Wenn ich die Fortbildung XY gemacht mache, …“
  • „Wenn ich 500 Euro mehr verdiene, …“

Das blöde an diesem Arrangement: du hängst die Latte für dein Glück höher, sobald du dein Ziel erreicht hast:

  • „Jetzt brauche ich noch den richtigen Partner…“
  • „Jetzt muss ich noch meine Praxis renovieren…“
  • „Ein neues Kursangebot ist überfällig…“

Und damit schiebst du die Bedingungen für dein Glücklichsein immer weiter vor dir her und wirst sie nie erreichen. Also wieder keine Zeit zum Glücklichsein…

 

Harte Arbeit -> Erfolg -> Glück?

Jetzt wird es spannend!!! Ergebnisse aus der Glücksforschung zeigen: Erst kommt das Glück, dann der Erfolg. Unser Gehirn arbeitet also genau anders herum, als uns unser Erst-die-Arbeit-dann-das Vergnügen-Mantra glaubhaft machen will.

Denn wenn wir glücklich sind, arbeitet unser Gehirn produktiver.

Wir sind kreativer, intelligenter und unser Energielevel ist höher.

Wenn du positiv gestimmt bist, hast du eine viel breitere Bandbreite an Ressourcen zur Verfügung, als wenn du verkrampft und pessimistisch gestimmt an deinem Schreibtisch sitzt.

Das hast du bestimmt schon erlebt: wenn du beschwingt an die Arbeit gehst, macht sie sich wie von selbst.

Jetzt kannst du sicherlich verstehen, warum die Verkettung harte Arbeit –>  Erfolg –> Glück ein Trugschluss ist. Denn wenn wir so arbeiten, können wir nicht auf unsere vollen Ressourcen zurück greifen, die in uns stecken. Denn positiv gestimmt sind wir bei dieser Arbeit nicht.

(Wenn du mehr dazu lesen möchtest, kann ich dir das Buch „The Happiness Advantage“ von Shawn Achor empfehlen. Ist zwar auf Englisch, liest sich aber richtig gut.)

Wie du es schaffst, mehr Glück in dein Leben zu bringen

Vorweg eine Definition:
Mit Glück meine ich nicht den 6‘er im Lotto oder ähnlich bombastische Ereignisse.

Mit Glück meine ich diesen inneren Zustand, in dem du dich dauerhaft glücklich fühlst, unabhängig davon, was im Außen passiert. Also die Art und Weise, wie du im Leben stehst, wie du die Dinge um dich herum wahrnimmst und wie du auf dein Leben schaust.

Das Praktische am Glück:
Glück ist eine Gewohnheit.
Glück ist erlernbar.

Also: auch wenn du NICHT im Lotto gewinnst, kannst du glücklich sein!

Ich verrate dir 3 ganz einfache Tricks, mit denen du mehr Glück in dein Leben bringst.

Wichtig: Wenn du nix änderst, ändert sich nix!

Allen 3 Methoden geht voraus, dass du bewusst die Entscheidung treffen musst, glücklicher sein zu wollen UND: nimm dir die Zeit, entsprechend zu handeln.

Methode 1: Dankbarkeit

Schau bewusst auf die positiven Aspekte deines Tages und nimm deine vielen kleinen Erfolg bewusst wahr. Die kehren wir nämlich in der Hektik unseres Alltags nur zu gerne unter den Teppich.

Gewöhne dir an, jeden Tag entweder am Morgen oder am Abend innezuhalten und mindestens 3 schöne Aspekte des vergangenen Tages anzuerkennen. Schreibe sie auf und während du das tust, spüre noch einmal in diese Situationen hinein.

Hier ein paar Beispiele:
Vielleicht war es eine Kundin, die sich besonders für deinen Service bedankt hat, die Reinheit & Stille in der Praxis, nachdem du sie aufgeschlossen hast, eine gute Idee für einen Blog-Artikel, die Umarmung mit deinem Liebsten, morgens aufwachen und dein Kind schlummert friedlich neben dir  usw.

Schau dir gerne meinen Blog-Artikel zum Thema Dankbarkeit an.

Methode 2: Was ist deine Vision?

Erstelle eine Vision für dein Leben. Wie möchtest du leben? Welche Qualitäten sind dir in einem erfüllten Leben wichtig? Von welchen Dingen möchtest du mehr haben in deinem Leben? Von welchen weniger? Wie soll man sich an dich erinnern, wenn du eines Tages stirbst?

Komm von dem Punkt, dass alles, was du dir erträumst, möglich ist und halte deine Gedanken dazu schriftlich fest.

Falls du mehr dazu wissen möchtest: in diesem Blog-Artikel stelle ich dir vor, wie du ein Vision-Board erstellst.

 

Methode 3: Begib dich in das richtige Umfeld

Kennst du das Prinzip „Garbage in – garbage out“?
Es ist eine scherzhafte Phrase aus der Informatik und bedeutet: Wenn du unsinnige Daten in ein Computerprogramm eingibst, kommt auch Quatsch raus.

Übertragen auf das Thema Glück bedeutet es: schau genau hin, womit du dein Gehirn fütterst.

Welche Gedanken gibt es in deinem Umfeld? Mit welchen Leuten umgibst du dich?

Wenn du nur mit Freunden zu tun hast, die z. B. deine guten Ideen als Quatsch abtun, die permanent die Umstände verantwortlich machen, dass es ihnen schlecht geht und die nicht selber in die Verantwortung gehen, dann wirst du mit dem Glück vermutlich nie die Kurve kriegen.

„Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“
Dieses bekannte Zitat von Jim Rohn solltest du dir unbedingt zu Herzen nehmen.

Schaffe dir ein Umfeld, in dem du die richtigen Gedanken finden kannst. In dem du wachsen kannst und Menschen um dich hast, die dich inspirieren, dich motivieren und die genau wie du Lust haben auf ein erfülltes und erfolgreiches Leben.

In diesem wundervollen Blog-Artikel vertieft Jens Horbelt dieses Thema und macht richtig Lust auf gute Action: https://markuscerenak.com/positive-menschen.html

Falls du Lust hast, gemeinsam mit anderen Herzblut-Selbständigen genau so ein kraftvolles und positives Feld zu kreieren und deinem Erfolg als Selbständige gutes Futter zu geben, kannst du dich HIER unverbindlich für die Warteliste zu meinem Power-Team anmelden.

Für weitere Infos zum Power-Team klicke hier.

Wir starten im Herbst 2017 durch.

Good-bye „Erst die Arbeit dann das Vergnügen“

Also, du liebe Selbständige, vergiss den Spruch „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“!

Sei lieber smart und genieße mehr Glück in deinem Leben.

Klar, arbeiten musst du dann immer noch, aber der Erfolg kommt leichter! 🙂

Über die Autorin: Bettina Jäckle

Ich bin Bettina!

Ich bin Bettina!

Deine Erfolgskomplizin

Ich bin mit Leib und Seele Erfolgskomplizin und helfe dir, wenn du mit deiner Herzblut-Selbständigkeit ins Stocken kommst.

Aus leidvoller Erfahrung weiß ich, wie es sich anfühlt, wenn man mit seinem Business nicht vom Fleck kommt. Dieses Gefühl, nur von seinen Zielen zu träumen, anstatt sie endlich im echten Leben umzusetzen.

Ich freue mich total, dir da raus zu helfen und dir ein paar wirklich wirksame Methoden mit auf den Weg zu geben.

Bis bald - Bettina