Seite auswählen

Der 15-Minuten-Hack für deinen Power-Tag

Dein Power-Ritual - So startest du in 15 Minuten sanft in deinen Tag

In meinem letzten Blog-Artikel habe ich dir vorgestellt, wie wichtig es ist, gut in den Tag zu starten. Dieser Beitrag knüpft fließend daran an, denn ich stelle dir eine sehr kraftvolle Meditation vor, die du ganz einfach praktizieren kannst und deinen Träumen und Zielen richtig gutes Futter gibt. Obendrein integrierst du mit dieser Meditation vier Schritte der „Miracle Morning-Routine“ aus dem letzten Blog-Artikel (Silence, Affirmation, Visualzation, Scribing). Die Meditation ist von Vishen Lakhiani und heißt „6-Phase-Meditation“. Sie ist so kraftvoll, weil sie sich um die 6 zentralen Bedürfnisse herum aufbaut, die wir brauchen, um ein gutes Leben zu führen und um Wirksamkeit zu entfalten.

  • Liebe und Mitgefühl: Wir haben das Bedürfnis danach, in das Netz des Lebens eingebunden zu sein. Wir brauchen Liebe und Mitgefühl.
  • Dankbarkeit: Sei glücklich im Hier und Jetzt, anstatt dein Glücklichsein an etwas zu knüpfen, was du erst in der Zukunft erreichen musst. Sei glücklich und in Frieden mit dem, was du bis heute und hier erreicht hast.
  • Frieden: Sei im Frieden mit deinen Mitmenschen.
  • Vision: Du brauchst ein klares Bild davon, wie dein Leben in Zukunft sein soll.
  • Gefühl der Kontrolle: Du brauchst das Gefühl, dass du gestalten kannst, wie sich dein Tag und dein Leben entwickelt.
  • Gefühl der Unterstützung: Wir mögen das Gefühl, dass gute Kräfte oder das Glück uns in den Dingen unterstützt, die wir tun und dass die Dinge gut laufen werden.

Durch tägliche Meditation gibst du diesen 6 Bereichen richtig gute Nahrung.

Meditiere dich schlau

Bevor du jetzt mit den Augen rollst und sagst: „Sorry Bettina, aber mit Meditation kann ich so gar nichts anfangen“, stelle ich dir ein paar Vorzüge der Meditation vor – natürlich alles wissenschaftlich belegt! 🙂

  1. Meditation befreit dich von Stress, senkt deinen Blutdruck und ist gut für dein Herz.
  2. Meditation kurbelt deine Kreativität an.
  3. Meditation stärkt deinen Fokus: deine Aufmerksamkeitsfähigkeit und dein Erinnerungsvermögen ist gesteigert und du triffst bessere Entscheidungen.
  4. Meditation verlangsamt den Alterungsprozess deines Gehirns.
  5. Meditation hat eine schmerzstillende Wirkung (sogar besser als Morphium!).
  6. Meditation verbessert den Schlaf.
  7. Meditation hilft bei Depressionen.
  8. Meditation macht glücklich.

Die Dusche für dein mentales Wohlergehen

Wie oft wachst du morgens auf und fühlst dich schlecht, unter Druck, angespannt, traurig oder gestresst? Viele von uns wagen es nicht, ohne die morgendliche Dusche das Haus zu verlassen, um auf jeden Fall richtig sauber zu sein und um gut zu riechen. Mit unserem mentalen Wohlergehen gehen wir jedoch weitaus luschiger um.

Das schräge ist, dass tatsächlich viele Menschen morgens bereits mit schlechten Gefühlen in den Tag starten, das aber so hinnehmen, weil sie nicht, was sie dagegen tun können.

Stell dir das wirklich einmal vor: wie viele Menschen duschen jeden Morgen ganz selbstverständlich und starten ebenso selbstverständlich jeden Morgen mit schrägen Gefühlen in ihren Tag!

Dabei kann eine einfache Praxis der Dankbarkeit das Gefühl von Glück deutlich nach oben treiben.

Noch Fragen? Mit einer Meditation gönnst du dir einen richtig guten Start in den Tag und bereitest im wahrsten Sinne des Wortes einen „nahrhaften Boden“, auf dem sich dein Tag entfalten kann.

Dein Power-Ritual: die 6-Phase-Meditation

Die 6 Phasen-Meditation von Vishen Lakhiani setzt sich aus folgenden Phasen zusammen:

1. Compassion – Mitgefühl

2. Gratitude- Dankbarkeit

3. Forgiveness – Vergebung

4. Future dreaming – Zukunftstraum

5. Perfect day – perfekter Tag

6. Blessing – Segen

1. Compassion – Mitgefühl

Mitgefühl empfinden für die Menschen und deine Umwelt, sich verbunden fühlen mit anderen Menschen.  → Einer der wichtigsten Faktoren für Glück ist das Vermögen, sich verbunden zu fühlen.

2. Gratitude – Dankbarkeit

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Dankbarkeit zu mehr Energie und Tatkraft beiträgt. Sie vermindert depressive Gefühle und stärkt dein Gefühl der sozialen Verbundenheit. Du schläfst besser und hast weniger Kopfschmerzen.

Für welche drei Dinge bist du jeweils dankbar, die

  • dein persönliches Leben betreffen,
  • dein berufliches Leben sowie
  • die ganz speziell dich selbst betreffen?

3. Forgiveness – Vergebung

Vergebung ist die Entscheidung, das Bedürfnis auf Rache und Groll loszulassen und Wohlwollen gegenüber der Person zu empfinden, die dir auf die Füße getreten ist. Der Lohn dieser Praxis sind z. B. weniger Rückenschmerzen und ein stärkeres Empfinden von Glück sowie eine gesünderes Herz

Mit wem hattest du einen Konflikt? Stell dir diese Person vor dir stehend vor. Entschuldige dich bei dieser Person und bitte um Verzeihung. Verzeihe ihnen für die Fehler, die sie dir angetan haben.

4. Future dreaming – Zukunftstraum

Was soll in der Zukunft in deinem Leben passieren? Wie soll es sein?

Indem du vor deinem inneren Auge starke Bilder erzeugst, gibst du deinem Gehirn die Aufgabe, die richtigen Antworten und Möglichkeiten zu finden, um deine Zukunftsträume umzusetzen.

Visualisiere, wie deine Zukunft in 3 Jahren sein soll. Wir überschätzen meist, was wir in einem Jahr schaffen, aber wir unterschätzen, was in 3 Jahren möglich ist.

5. Perfect day – perfekter Tag

Mit deiner Vision im Kopf stelle dir vor, wie heute dein dein perfekter Tag aussehen würde, damit deine Vision in 3 Jahren sich entfalten kann.

Wie startest du in den Tag? Was passiert in deinem beruflichen Bereich? Vielleicht genießt du mit jemandem zusammen ein schönes Mittagessen oder siehst, wie du großartige Ideen entwickelst. Wie sieht dein privater Bereich aus. Wie gestaltest du die Zeit mit deiner Familie oder Freunden? Wie geht dein Tag zu Ende?

Richte deine Gedanken darauf aus, wie es wäre, wenn alles richtig gut wäre. So läufst du weniger Gefahr, dich an den Dingen festzubeißen, die vielleicht nicht so gut laufen und bleibst mit deiner Energie stärker im konstruktiven Bereich. Du trainierst dein Gehirn, sich auf die positiven Dinge zu konzentrieren.

6. Blessing – Segen

Für diese Phase ist es egal ob bzw. welcher Religion du angehörst. Wichtig ist jedoch die Annahme, dass es eine höhere Kraft gibt, die dich unterstützt. Das kann ein Gott sein, eine unsichtbare höhere Kraft oder z. B. dein zukünftiges Selbst.

Stell dir vor, dass deine Vision, dein perfekter Tag und andere gute Ziele, die du hast, von dieser höheren Kraft unterstützt werden. Stell dir vor, wie diese höhere Kraft als starke Energie in dich hinein fließt und dir Kraft gibt, um deinen Tag jetzt kraftvoll zu starten.

Schick den Skeptiker schlafen

Vielleicht probierst du das Meditieren einfach mal aus. Setz dich morgens nach dem Aufwachen an einen ruhigen Ort und richte deinen Geist jeweils ein paar Minuten lang auf eine der Phasen. Es braucht tatsächlich nur 10-15 Minuten – je nach dem, wie tief du meditieren möchtest.

Schau dir dazu auch gerne die Abbildung unten an. Dort ist der Ablauf der einzelnen Phasen der Meditation noch einmal erläutert.

Und für diejenigen von euch, die Lust auf Englisch haben, findet ihr hier die von Vishen Lakhiani gesprochene 6-Phase-Meditation: youtube.com/watch?v=EaRu14P9H84

Ich wünsche dir viele gute Erfahrungen mit dem Meditieren. Ich stand dem anfangs übrigens äußerst skeptisch gegenüber und fand das alles viel zu heilig… Jetzt mag ich es in meinem Morgenritual nicht mehr missen.

P.S.: Nutze gerne die Infografik zur 6-Phase-Meditation von http://www.mindvalley.com.

6-Phase-Meditation von http://www.mindvalley.com

Über die Autorin: Bettina Jäckle

Ich bin Bettina!

Ich bin Bettina!

Deine Erfolgskomplizin

Ich bin mit Leib und Seele Erfolgskomplizin und helfe dir, wenn du mit deiner Herzblut-Selbständigkeit ins Stocken kommst.

Aus leidvoller Erfahrung weiß ich, wie es sich anfühlt, wenn man mit seinem Business nicht vom Fleck kommt. Dieses Gefühl, nur von seinen Zielen zu träumen, anstatt sie endlich im echten Leben umzusetzen.

Ich freue mich total, dir da raus zu helfen und dir ein paar wirklich wirksame Methoden mit auf den Weg zu geben.

Bis bald - Bettina